Historie

Inmitten eines Meeres von Weinbergen, Obstplantagen und Gemüsefeldern liegt der Ort Meckenheim. Im Herzen der Pfalz, auf sanft geneigten Rebhängen mit tiefgründigen Lehmböden, reifen die Trauben des Weinland Meckenheim. Der Weinbau in unserem Ort wurde erstmals im Jahre 782 urkundlich erwähnt. Unser Wein stellt somit seit jeher einen bedeutenden und damit sehr traditionellen Faktor für das Dorf dar.

Gegründet wurde das Weinland Meckenheim im Jahre 1922 und siedelte sich mit seinen Betriebsgebäuden im Nachbarort Mußbach, am Ortseingang Richtung Deidesheim und Meckenheim, an. Jedoch befinden sich die Weinberge fast ausschließlich in Meckenheim sowie in den benachbarten Gemeinden Deidesheim, Haßloch, Mußbach und Ruppertsberg.

Aus den anfangs wenigen Mitgliedern hatte sich mit der Zeit eine kleine, leistungsstarke und erfolgsorientierte Genossenschaft entwickelt. Unsere Winzerfamilien kultivierten ungefähr 80 Hektar Rebfläche - stets nach den neusten Erkenntnissen der Weinbautechnik.

2008 fusionierte unser Betrieb mit der Ruppertsberger Weinkeller Hoheburg eG. Produktion und Vermarktung liegen nun in einer Hand, wobei der eigenständige Charakter unserer Weine und damit auch die Identität der Winzer erhalten und weiter gepflegt wird.